Sonntag, 29. November 2015

Adventsspecial #1 Weihnachtsmärkte


In der ersten Episode des vierteiligen Adventsspecials reden Tony, René und Philipp über Weihnachtsmärkte und entwerfen im "Knickgeschichtenspiel" den Prototypen für die (fast) perfekte Dezembergeschichte...
Ihr sitzt am ersten Adventssonntag mal wieder alleine im abgedunkelten Wohnzimmer und sehnt euch nach etwas Festtagsstimmung, Liebe und Zuneigung? Dann habt ihr nächste Woche vielleicht etwas mehr Glück denn die drei Playpointless Schelme Tony, René und Philipp führen mal wieder nichts gutes im Schilde. Dabei fängt die neue Podcastspecialreihe doch mit dem besinnlichen Thema Weihnachtsmärkte und einem kreativen Spiel ganz friedlich an, doch wo Pointless draufsteht ist Pointless drin sprich;  Bukkake-Beate, verstörende Gesangseinlagen und noch wesentlich verstörendere Kinderbuchideen sind nicht weit weg...



→ zum Podcast (Rechtsklick → Speichern unter...)

Wenn ihr wissen möchtet wen Tony sonst noch so voll*******, ob sich Rene das mit den Weißen* inzwischen anders überlegt hat und ob Philipp immer so charmant und witzig ist, solltet ihr mal hier vorbeischauen:
*Schokoladentafeln
@PlayPointless
@Hello_Tony (Tony)
@DerPatevonAltH (Philipp)
@k0k0joe (René)

Kommentare:

  1. Ich war letztens übrigens mal auf einem kleineren Weihnachtsmarkt, in der Stadt Lauchhammer. Anfangs dachte ich "och nöö da ist doch eh nichts los", war letztendlich aber positiv überrascht. Diese Kleinstadt-Weihnachtsmärkte haben nochmal ihren ganz eigenen Charme. Dort wird viel mehr Selbstgebackenes verkauft, man wird von jedem begrüßt, kommt in viele Gespräche, es gab kostenlos Kaffee und Stolle und - was ich absolut nicht erwartet hatte - es gab sogar einen großen Spielestand. Ich musste mich echt zurückhalten, da der viele PS1 Klassiker dabei hatte, leider auch zu sehr hohen Preisen ^^

    AntwortenLöschen
  2. Auf den Namen Lauchhammer gehe ich jetzt nicht groß ein XD Hört sich aber wirklich cool an ich war bis jetzt erst auf einem Weihnachtsmarkt in Köln den ich schon kannte, schön war es aber trotzdem.

    AntwortenLöschen