Mittwoch, 18. Februar 2015

PlayPointless Randomcast - Ep.28 "Von Z wie Zorro bis A wie MobA" (u.a. Utopia, eSport, Vulkanausbrüche, 9/11, Suizid,...)

Im ersten PlayPointless Randomcast, besprechen und diskutieren wir einen bunten Mix an zufälligen Themen, die die Wikipedia-Suche für uns bereit gestellt hat. Das Glück bescherte uns gleich eine handvoll kontroverser Themen, die wir wie immer ohne das nötige Feingefühl angepackt haben.



Und wieder einmal, versuchen wir uns an etwas komplett neuem und (unseres Wissens nach) noch nie dagewesenen. Im, mangels eines besseren Namen, sogenannten "Randomcast", tratschen wir fast 2 Stunden lang über allerlei zufällige Themen. Nicht nur haben die Wikipedia Zufallsartikel so einiges für uns ausgespuckt, sondern auch ihr konntet uns per Twitter und anderen sozialen Netzwerken Themen zukommen lassen.
Herausgekommen sind nicht nur einige kontroverse Themen, wie Suizid, Rassismus und 9/11, sondern es gab auch einiges zu lernen. Wusstet ihr beispielsweise, dass Zorro übersetzt Fuchs bedeutet und, dass der Titel des Spiels "Edna bricht aus" eine Anspielung auf den Vulkan Ätna ist? Oh, das wusstet ihr? ...also, wir natürlich auch...




→ zum Podcast (Rechtsklick -> Speichern unter...)


Im Folgenden findet ihr das, zur Episode gehörende Video, in dem ihr die Zufallsartikel mitverfolgen und einige Einspieler anschauen könnt. Zwingend notwendig ist das zwar nicht, ein Blick in das Video hilft aber, unser Zufallsprinzip zu verstehen.



Ihr steht auf Zufall? Falls ihr zufällig mal bei Twitter vorbeischauen solltet, folgt uns doch bei der Gelegenheit.
@Hello_Tony
@DerPatevonAltH
@k0k0joe
und auch unserem guten Freund und Fragensteller @The1stDavid

Kommentare:

  1. Jaaa jetzt kommt mein Begriff :D
    Philip shame in you!! Das heißt Multiplayer Online Battle Arena!
    Spielt Heroes of the Storm ein wirklich tolles Moba das frischen Wind ins Genre bringt :D spiele jetzt zwei Wochen und bin fast ein bisschen Süchtig :D
    Es ist präääächtiiiiig xD
    Immerwieder gerne :)
    Die gute alte Zeit als man noch PC Spiele verleihen konnte. :)
    Ich muss minecraft spielen?^^
    Da freu ich mich doch drauf :)
    Oh es geht um Vulkane.
    Sehr interessant. 😂😂
    Welcher Mensch wirft denn mit Tintenfischen :(.
    Das macht mich traurig.
    wir halten fesr Tony ist schreckhaft

    Da warst du in der Schule plipi?
    2001 war ich erst in der ersten Klasse xD und ich bin nicht sitzen geblieben.
    Ähm okay. Ein bisschen Geschmacklos^^ Plipi freut sich auf den 9.11
    Ich erinnere mich auch noch. Obwohl ich ersr 6 war.
    Die Bilder haben sich eingbrannt :/
    Selbstmord nicht nur im KZ.
    Die heutige Gesellschaft ist da auch sehr anfällig sein. Hatte schon mit mehreren zu tun. Vor allem bei Twitter aber auch schon im RL

    Von dem Selbstmord hab ich auch gehört :D
    Die Frau springt auf den Mann, der Mann stirbt.
    Ist das dann Mord?^^
    Plipi mag Inception nicht.
    Philip ist wirklich ein schlechter Mensch :(

    Das mit der Diskriminierung wird aber bei den jüngeren wieder schlimmer hab ich den Eindruck.
    Bei meinem Bruder in der Klasse wurde einer von seinen Mitschülern (damals 6 Klasse!!!) Zusammengeschlagen weil er schwarz war.
    Fette sau! :D
    welch passendes Ende für diesen doch sehr randomisierten Podcast.
    Beste Grüße
    Euer mysteriöser Randomizer ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, nun hast du ja wirklich 1:1 deinen Live-Ticker hier gepostet ^^ Naja, schön, dass es dir gefallen hat und danke nochmal für die beiden Themen, auch wenn wir auf die Ukraine nicht wirklich eingehen wollten (nach dem Motto: lieber gar nichts sagen, als Halbwissen zu verbreiten).

      Löschen
    2. Haha stimmt, mit 9/11 habe ich mich wohl vertan :D Habe allerdings nicht gesagt, dass ich mich auf den Tag freue. Sehr schönes Schlusswort und auf den Tintenfisch sind wir ja schon an anderer Stelle gekommen :D Aber das soll hier erstmal nicht ewähnt werden...

      Löschen
  2. Super Folge! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte.
    Zur Ukraine: Ich hab Wehrdienst geleistet und das bedeutet auch, dass wenn in den nächsten 20 Jahren in Deutschland ein Krieg ausbricht es möglich ist, dass ich tatsächlich an die Front muss. Dass es in Europa zu einer Kriegssituation im klassischen Sinne (2 große Armeen belagern sich) kommt, habe ich für extrem unwahrscheinlich gehalten. Terrorismus ist die neue Form des Kriegs. Meine Gedanken waren: Wer soll uns denn schon angreifen, Russland? Wie absurd, um uns herum nur NATO-Verbündete... Dass es in Deutschland in nächster Zeit zum Verteidigungsfall kommt, ist zwar immer noch recht unwahrscheinlich aber nicht mehr so unvorstellbar.
    Beim 9/11 war ich 13 Jahre alt. Am Anfang war ich mir nicht sicher ob das nur ein Unfall war. Das wurde dann aber schnell aufgeklärt. Die Wichtigkeit der Situation hatte ich lange nicht begriffen. Ich hab mich gefragt, warum das so ein großes Thema ist, wo doch im Nahen Osten ständig irgendeine Katastrophe passiert. Und ich hab mich geärgert, dass Dragon Ball Z an dem Tag nicht ausgestrahlt wurde. Bei uns an der Schule war das gar kein so großes Thema (9/11, Dragon Ball war natürlich ein Thema). Zumindest war das so in meiner Wahrnehmung. Der einzige der sich da richtig Zeit genommen hat, um das mit uns zu besprechen, war unser Hauswirtschaftslehrer und da war der Anschlag schon fast eine Woche her.
    Rassismus: Wir hatten mal in der Grundschule eine Griechin in unserer Klasse und die wurde gemobbt. Damals ist mir das gar nicht aufgefallen und ich hab sogar mitgemacht, weil ich dachte man könnte sich so beliebt machen (indem man andere unbeliebter macht). Jeder Betroffene geht damit anders um. Wenn man jeden Tag nen Witz erzählt bekommt wie dämlich man (stellvertretend für seine ethnische Minderheit) doch ist, dass das einen fertig machen kann. Das Almost Daily müsste #96 gewesen sein. Simon hat ja schon mehrmals erzählt, dass er sehr unbeliebt war, oft gemobbt wurde und auch Depressionen hatte. In dem Video vertritt er aber auch die Meinung, dass man solche Witze mit Humor nehmen sollte. Darauf hätte ich ihn gern angesprochen.
    Selbstmord: Schon hundermal gesagt, aber in meiner ersten Woche bei der Bundeswehr hat sich einer die Schlagadern aufgeschlitzt. "Schlitzi" (so haben wir ihn danach genannt) hat aber überlebt. Vielleicht erzähl ich irgendwann mal die ganze Geschichte. Gestorben sind dann aber tatsächlich 1 oder 2 Leute, weil sie am Wochenende übermüdet nach Hause gefahren sind und einen Unfall hatten. Wir waren auf der Beerdigung, es war hart. Aber es gibt eine tolle Family Guy Folge zu dem Thema, wo Meg sich ungeliebt fühlt und einer Selbstmordsekte beitritt (Staffel 1, Episode 3).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da uns die Folge auch echt viel Spaß gemacht, haben wir auf jeden Fall beschlossen, dass wir das von Zeit zu Zeit mal wieder machen sollten. Wer weiß, bestimmt bekommen wir nächstes mal noch bessere Begriffe und es wird bestimmt auch spannender, wenn noch mehr dabei sind, die zu den einzelnen Themen etwas zu erzählen haben.

      Ich hatte es schon vollkommen vergessen, aber das mit Dragonball Z ist mir nun auch wieder eingefallen. Damals war ich total sauer, dass Dragonball und die anderen Anime einfach ausgefallen sind. Die reinste Katastrophe, schließlich war meine ganze Tagesplanung nach RTL2 ausgerichtet. Ich vermute mal, Marcel wird sich ähnlich daran erinnern.

      Was das Thema Rassismus und Mobbing angeht:
      ich hatte eine Stelle aus dem Podcast geschnitten, weil es mir dort zu persönlich wurde (und die Episode eh schon Überlänge hatte), aber im Wesentlichen habe ich davon erzählt, dass ich damals auch jeden Tag, in jeder Pause, Freistunde usw wegen meinem Aussehen (Hautfarbe) gehänselt wurde. Ich habe damals natürlich auch nicht jeden Tag dagegen angekämpft, sondern die Spitznamen einfach hingenommen, aber es war auf Dauer schon extrem anstrengend. Außerdem habe ich auch über andere Witze gemacht. So war eben der Schulalltag.
      Natürlich versucht man als Betroffener, das Ganze mit Humor hinzunehmen, aber 1. wie schlagfertig ist man als Kind/Jugendlicher schon und 2. funktioniert das bei anderen Kindern/Jugendlichen sowieso nicht, da sie einen im Zweifelsfall einfach nachäffen o.ä. Naja egal, das ist lange her. Einige Jahre später hatte ich dann bei meinem Zivildienst nochmal mit einem jüngeren (17 Jährigen) zu tun, der mir jeden Tag auf die Nerven gegangen ist. Nicht mit rassistischen Witzen oder so, sondern einfach mit seiner kindischen, sich über alles und jeden lustig machenden Art. Das war schon übel, viele ältere/erwachsene und einer dummer Jugendlicher, der allen die Nerven raubt. Ich glaube letztendlich habe ich mich nur wegen diesem Idioten dazu entschieden, nur die 6, statt 9 Monate Zivi zu machen.

      Die Bundeswehrgeschichte klingt echt krass. Wenn es um tatsächliche und ernste Selbstmorde geht, wird es mir meistens auch zu viel, weshalb wir versucht haben, das Thema rein von der lustigen Seite anzupacken. Bei Robert Enke hatte ich schon die Befürchtung, dass wir uns da in etwas hineinreden, das wir später bereuen.

      Löschen
  3. Bonus Fact: Tom Clancy hat bereits im Jahr 1994 in seinem Buch Ehrenschuld eine Flugzeugentführung ähnlich 9/11 beschrieben.

    AntwortenLöschen