Sonntag, 20. September 2015

Fantasy Film Fest 2015 Podcast


Ihr habt das Fantasy Film Fest verpasst? Kein Problem, denn Philipp und Iven fassen das ganze in einer kurzen Aufnahme zusammen.

Wenn ihr Philipp auf Twitter folgt solltet ihr in letzter Zeit mitbekommen haben, dass er auf dem diesjährigen Fantasy Film Fest war. Zusammen mit Iven Cloesen von nonfrogleg  (bekannt aus der allerersten Playpointless Aufnahme zum Thema Gamescom) redet er in der ungefähr 20 Minuten langen Aufnahme nicht nur kurz über die Filme selbst, sondern auch über das Filmfest allgemein.

-> Download

Das ganze war urspünglich ein Video auf Ivens "nonfrogleg" Youtube Channel, dass ich Podcast Fetischist unbedingt nochmal als reine Audio raushauen wollte. Das Video gibt es hier zu sehen:


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Freunde, danke für den Bericht. Ich würde auch gerne mal ein Fantasy Film Fest besuchen. Oder überhaupt irgendeine Filmveranstaltung, aber die verpasse ich immer alle. Vielleicht denke ich ja nächsten Monat wenigstens mal daran das DOK 2015 in Leipzig zu besuchen.
    Das einzige was ich mir noch gewünscht hätte wäre, dass ihr wenigstens 2 Minuten auf jeden eurer Filme eingeht. Hier und da war mal eine kleine Beschreibung, aber so richtig weiß ich immer noch nicht, worum es sich bei den einzelnen Filmen handelt und habe dadurch natürlich auch nicht wirklich Lust bekommen, mir einen davon selbst anzusehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Diskussion über englische Sprache + deutsche Untertitel übrigens interessant. Philipp und ich hatten das Thema letztens schon bei Until Dawn schon angerissen.
      So richtig hat mich diese Mischung noch nie gestört, aber ich gucke generell auch nicht gerne mit Untertiteln. Vielleicht stört es mich deswegen nicht, weil man es von früher sowieso gewohnt ist, dass der Kopf alles Englische erst auf Deutsch übersetzen muss. Zumindest wenn man anfängt, die Sprache zu sprechen. Inzwischen ist es bei mir eher so, dass ich das Englische direkt so aufnehme wie es ist und gar nicht darüber nachdenke, welche Sprache ich gerade höre (in Spielen und Podcasts).
      Bei Spielen ist es jedenfalls so, dass ich inzwischen auch manchmal die Englisch + Englisch Kombination bevorzuge, aber früher habe ich eigentlich alles Deutsch + Englisch gespielt und es ist mir nie sooo negativ aufgefallen. Es fiel nur dann auf, wenn die deutschen Untertitel etwas aus der englischen Sprache zensiert/verharmlost haben (Bsp. Uncharted)

      Löschen