Sonntag, 20. Oktober 2013

PlayPointlessPodcast #1: Pilotfolge!

Nach einer langen Zeit der Vorbereitung, geht heute endlich unsere Pilot Folge online. Unter anderem mit Beyond Two Souls, Pokemon X/Y und dem neuen Phoenix Wright!
Für uns ist ein großer Tag gekommen! Nach Monaten der Planung, geht heute endlich unsere Pilot Folge an den Start! Sie soll zeigen, wie unsere zukünftigen Episoden in etwa aussehen werden, inklusive aktueller Spiele, interessanter Newsthemen und unserer Videogame Quizshow "The Weakest Geek". Dabei dient der Pilot vor allem als Anschauungsbeispiel, als Entwurf, der anhand eures Feedbacks weiterhin verbessert und angepasst werden kann. 
Das heißt aber nicht, dass wir nicht schon jetzt ein randvolles Programm zu bieten haben. Mit Beyond Two Souls, Pokemon X&Y und Phoenix Wright Ace Attorney Dual Destinies, haben wir gleich drei aktuelle Spiele zu bieten. Um euch das Konzept unseres Podcasts noch etwas näher zu bringen, haben wir im voraus außerdem unsere Mini-Episode Was ist eigentlich PlayPointless aufgenommen.
Genug um den heißen Brei geredet, hier ist die allererste, offizielle Episode vom Play Pointless Podcast



Zwei Änderungen können wir euch bereits jetzt versprechen: zum einen werden wir bereits für Episode 2 die Tonqualität verbessern, zum anderen werden wir bald auch über iTunes erhältlichen sein. Bis dahin folgt doch einfach unserem Twitter Account, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Kommentare:

  1. Über was ihr nicht bei Beyond geredet habt und was wahrscheinlich auch den Rahmen gesprengt hätte, ist die Frage ob man das Spiel überhaupt nach Heavy Rain-Standard bewerten soll. Es muss ja nicht bei jeden Spiel eine vollkommen selbstbestimmbare Story geben. Visual Novels sind auch nur interaktive Comics und haben auch eher selten wirkliche Freiheiten mit entsprechenden Konsequenzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Einwand und falls Philipp hier mit liest, wüsste ich auch gerne seine Meinung dazu.
      Die einfache Antwort ist natürlich, dass man von Quantic Dreams nun mal größere Erwartungen hat, nachdem sie nach vielen Experimenten inzwischen ihre Art von Spiel gefunden haben. Ich sehe Beyond Two Souls in einer Reihe von Spielen wie eben Heavy Rain, The Walking Dead, Kentucky Route Zero aber auch Mass Effect (ab Teil 2), bei denen mich eigentlich nur das Treffen von Entscheidungen als hauptsächliches Gameplay-Element interessiert, weil alle klassischen Gameplay-Elemente eher langweilig, oberflächlich oder uninteressant sind.

      Den Vergleich zu Visual Novels finde ich noch interessanter, denn mir fällt oft auf, dass dieses Genre komplett übergangen wird, wenn es mal wieder um die Ist-das-eigentlich-noch-ein-Spiel-Diskussionen geht. Du hast recht, es gibt viele, die überhaupt keine Entscheidungsfreiheit haben oder zumindest keine entsprechenden Konsequenzen. Aus meiner Erfahrung kann ich nicht wirklich sprechen, da alle Visual Novels die ich bisher gespielt habe, noch zusätzliche Gameplay-Elemente hatten, meistens an Point and Click Adventures angelehnt. Solchen VNs die wirklich nur eine interaktive Geschichte ohne viel Einfluss sind, würde ich vermutlich das gleiche vorwerfen wie Beyond. Ich mag es einfach nicht, wenn Spiele versuchen, dem Spieler das Denken abzunehmen. Vor allem dann, wenn sie vorgeben eine großartige Geschichte zu erzählen.

      Löschen
    2. Noch ein Zusatz zum Heavy Rain Vergleich: Mir ist aufgefallen, dass ich die Frage noch gar nicht beantwortet habe, ob man Beyond nach dem HR-Standard messen sollte. Das tolle an Quantic Dreams Spielen ist, dass sie größtenteils auf einen GameOver Bildschirm verzichten. Das Spiel endet also nicht, auch wenn etwas schief geht. Aber was ist der Ersatz dafür? Bei Heavy Rain war es die Tatsache, dass jede Figur sterben oder in eine schwierige Lage geraten konnte. Die Aussicht darauf ist sogar noch furcheinflössender als ein GameOver.
      Und genau das fehlt Beyond Two Souls leider. Man weiß genau wer die Hauptfiguren sind und durch die Zeitsprünge weiß man in etwa was aus ihnen wird. Die Möglichkeit, dass irgendetwas schief geht, fehlt komplett. Es geht also gar nicht so sehr um eine vollkommen selbstbestimmbare Story, sondern darum, dass nicht mal Raum für kleine Abweichungen gelassen wird.

      Löschen
  2. Schöne erste Episode Jungs! Ich habe selbst bis letztes jahr noch gepodcastet und kann nur empfehlen schnell zu Itunes zu wechseln das bringt echt mehr hörer wie ich selbst feststellen durfte. Das ihr eure podcasts auch bei youtube hochladet schadet sicher nicht aber ich glaube nicht dass viele ein video mit standbild 'schauen'. naja ich wollte gar nicht klugscheißern sondern nur mein lob mitteilen. macht weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind immer offen für Tipps und Lob (vor allem für Lob). iTunes ist definitiv eines unserer näheren Ziele, das hat Tony ja schon im Beitrag beschrieben. Und du hast vollkommen Recht, Video ist nicht das optimale Medium für solche Podcasts. YouTube ist eine gute Plattform für (Video)Streaming und wir nutzen unseren Kanal ( http://www.youtube.com/channel/UCeI96FX1HbpcbpMuCpXVahA ) auch für Let's Plays und anderen Content (ganz schlechte Werbung).
      Da du selbst auch gepodcastet hast: Vielleicht trifft man sich ja mal zu einem Podcast. Wir werden immer so Aktionen machen, wo wir die Community mit einbeziehen. Aktuell ist so ein Projekt der Dreamfall Plotcast: http://playpointless.blogspot.de/2013/10/ankundigung-der-dreamfall-plotcast.html

      Löschen
    2. Naja dreamfall ist nicht ganz mein Ding aber ich werde mir trotzdem anhören was ihr dazu zu sagen habt :)

      Löschen
  3. Vielen Dank, für die nette Bewertung,
    wir werden demnächst auch auf Itunes sein und wahrscheinlich auch "interessantere" Videos haben.

    Zu René und Tony, ein Spiel welches kein wirkliches Gameplay hat und eigentlich nur auf die Story aus ist, sollte auch mehr Freiheit haben.

    AntwortenLöschen